Portfolio WfbM und Rehabilitation

Wir fördern bestmöglich die Persönlichkeit und die individuellen Fähigkeiten der Menschen mit Einschränkung um ihre Integrationsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der INTEG zu verbessern. Dazu stehen unterschiedliche Arbeitsbereiche zur Verfügung: Elektronikfertigung, Kabelkonfektionierung, Elektromechanik, Verpackungsdienstleistung, CNC-Zerspanung, Hauswirtschaft und Garten- und Landschaftsbau.

Dienstleistrungsportfolio wfbm titel

Teilhabe am Arbeitsleben

Unsere Arbeitsbereiche

Wenn nach Abschluss der Förderung im Berufsbildungsbereich festgestellt wird, dass eine Eingliederung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder weitere, berufsfördernde Maßnahmen nicht möglich sind, wird der Mitarbeitende in den Arbeitsbereich übernommen.

Auf Basis von Praktika in den verschiedenen Bereichen der Produktion entscheidet sich der Mitarbeitende in Verbindung mit der Empfehlung der betreuenden Fachkräfte für eine Abteilung.

V22 S 049 1 DSC06020
V22 S 031 1 DSC05370

Ihr Weg zur INTEG

Klicken Sie jetzt auf »MEHR ÜBER DIE MÖGLICHKEITEN DER AUFNAHME ERFAHREN« und
beginnen Sie Ihren Weg mit uns.

Übergang in den 1. Arbeitsmarkt

Neben der Förderung in unseren eigenen Arbeitsbereichen gehört es zum Leistungsspektrum der INTEG, den Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu initiieren. Hierzu arbeiten wir mit verschiedenen Kooperationsbetrieben aus unterschiedlichen Branchen zusammen.

  • Die INTEG beschäftigt zwei Fachkräfte für die Integrationsassistenz mit einer qualifizierten Weiterbildung als Job Coach.
  • Die Integrationsassistenten führen Beratungsgespräche mit interessierten Werkstattbeschäftigten über mögliche Außenarbeitsplätze durch. Parallel erfolgt die Akquise von geeigneten Kooperationspartnern auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, deren Leistungsspektrum den Wünschen und Förderungsnotwendigkeiten unserer Werkstattbeschäftigten entspricht.
  • Bei fortdauerndem Interesse und Eignung sind Praktika, betriebsintegrierte Arbeitsplätze (BiAp) oder ein Wechsel auf den allgemeinen Arbeitsmarkt möglich. Der Übergang wird dabei stets begleitet und unterstützt. Bei einem Wechsel auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wird zudem der zuständige Integrationsfachdienst eingeschaltet.

Produktions-
fördergruppen

In den Produktionsfördergruppen ist der Assistenz- und Unterstützungsbedarf durch höhere, eigene Fähigkeiten in Teilbereichen geringer. Arbeiten an einfachen Produktionsaufträgen sind in den Fachabteilungen möglich.

Alle Leistungsstufen/ -angebote sind durchlässig mit dem Ziel größtmöglicher Teilhabe im normalen Arbeitsalltag.

V22 S 039 1 DSC04802 2

FÖRDERBEREICHE

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch

Die INTEG bietet individuell angepasste Fördermaßnahmen, die sich stets an den persönlichen Fähigkeiten und positiven Fortschritten jedes Einzelnen orientieren und in kleine Schritte unterteilt sind. Neben motorischen Übungen und speziellen Trainings legen wir besonderen Wert auf Konzentration, Ausdauer sowie soziale und emotionale Stabilität. Unser Team unterstützt und begleitet alle betreuten Menschen bei ihren täglichen Aktivitäten, stets mit dem Ziel, ihre eigenen Potenziale zu erkennen und zu fördern.

Die Arbeit orientiert sich an einem Menschenbild, das jeden Einzelnen als unverwechselbare Persönlichkeit achtet und in seiner Ganzheitlichkeit wahrnimmt. Alle Maßnahmen haben das Ziel, auch Menschen mit schwerer geistiger oder mehrfacher Behinderung Selbstvertrauen, Lebensfreude und Handeln in der Gemeinschaft zu ermöglichen und sie gegebenenfalls in den Produktionsbereich unserer Einrichtung zu integrieren.

In einem durchlässigen System bieten wir verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Unterstützungsangeboten an.

V22 S 054 1 DSC02326

Förderbereich 1

Im Förderbereich 1 werden die Werkstattbeschäftigten betreut, die einen sehr hohen Assistenz und Unterstützungsbedarf in allen Alltagshandlungen haben.

Die Arbeitsanleitung und Begleitung erfolgt teilweise in 1:1- Betreuungssituationen. Grundarbeitsfähigkeiten werden bei einer geringen Belastbarkeit über kleine Zeiteinheiten angebahnt.

Förderbereich 2

Im Förderbereich 2 werden ebenfalls Menschen mit hohem Assistenz- und Unterstützungsbedarf in allen Alltagshandlungen betreut.

Im Unterschied zum Förderbereich1 findet hier eine tätigkeitsorientierte Ausbildung an einfachen Übungssätzen und Produktionsaufträgen statt. Es werden Grundarbeitsfähigkeiten in kleinen Zeiträumen geschult.

Für alle, die Bewegung und Natur schätzen, ist unser Garten-  und Landschaftsbau die richtige Wahl.
Privatgärten und Firmengelände sind bei unseren kompetenten Gärtnern in den richtigen Händen.

Begleitende Maßnahmen

Teilhabe am Leben in
Gesellschaft und Kultur

Den gesetzlichen Auftrag der bestmöglichen Weiterentwicklung der Persönlichkeit erfüllt die INTEG auch nach Dienstschluss. Neben der Teilhabe am Arbeitsleben mit Weiterbildungen und Sport bieten wir allen Werkstattbeschäftigen auch wertvolle Erfahrungen in der Freizeit.

Wir machen gemeinsame Urlaubsreisen, sind aktiv und besuchen regionale Veranstaltungen, Museen und Theater – so macht Teilhabe Spaß!

V22 S 060 1 20220506 181730

Bildung und Sport

Zu den Hauptaufgaben als WfbM gehören Maßnahmen, welche die Persönlichkeit unserer Werkstattbeschäftigten umfassend fördern. Daher kann im Arbeitsalltag an unterschiedlichen Bildungs- und Sportangeboten teilgenommen werden, je nachdem, was unsere Werkstattbeschäftigten interessiert und weiterbringt.

Kulturtechniken, Training im Umgang mit PC und Neuen Medien, Politische Bildung, Lebenspraktische Übungen (Kochen und Haushalt), Kreativität und Musik stehen ebenso auf dem Programm wie umfassende Sport- und Bewegungsübungen. Unser aller Gesundheit ist uns wichtig!

Es werden kontinuierlich Schulungen mit produktionsrelevanten Inhalten angeboten, die im Arbeitsleben der Werkstatt oder auf dem allgemeinen
Arbeitsmarkt direkt angewendet werden können.

V22 S 060 1 20180714 121619

RESPEKT

Respekt und Wertschätzung

Wir begegnen allen Personen mit Respekt und Wertschätzung ungeachtet ihrer persönlichen und kulturellen Merkmalen und Eigenheiten.

Wir pflegen ein gewaltfreies Miteinander „auf Augenhöhe“ und achten die Würde und die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen.

Das Fachpersonal der INTEG wird differenziert ausgewählt und verpflichtet sich nach einem vorgegebenen Verhaltenskodex zu arbeiten.

V22 S 051 1 DSC02411
Mitbestimmung 1

Mitbestimmung

Die Frauenbeauftragten und die Werkstatträte werden regelmäßig alle vier Jahre von den Mitarbeiter*innen im Werkstattbereich der INTEG gewählt. Sie vertreten die Interessen ihrer Kolleginnen und Kollegen, nehmen Anregungen und Kritik auf und diskutieren diese in monatlichen Treffen mit der Werkstattleitung.

LOGO Werkstattrat
Stock Roman Orginal Kopie 2 scaled