INTEG gemeinnützige GmbH

INTEG gemeinnützige GmbH | Groppendiek 2 | 33014 Bad Driburg | Germany
Fon 05253 8699888 | Fax 05253 8699887 | info@stiftung-integ.de



Logo der INTEG

Der Weg zur INTEG

BBB MechanikBBB InnenansichtBBB Verpacken

 

 

 

 

 

Aufnahmeantrag

  • Terminvereinbarung mit dem zuständigen Mitarbeiter aus dem begleitenden Dienst in der INTEG
  • Aufnahmegespräch und Rundgang durch die Werkstatt
  • Grundsätzliche Klärung, ob ein Anspruch auf Aufnahme besteht
  • Beratung im Fachausschuss: Prüfung der Kostenträgerschaft, Klärung der Aufnahmemöglichkeit

Eingangsverfahren

In den ersten drei Monaten bei der INTEG wird festgestellt, ob der Bewerber auf den ersten allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden kann oder ob eine Aufnahme für die nächsten 12 – 24 Monate im Berufsbildungsbereich der INTEG erfolgen wird. Bei entsprechenden Behinderungsbild kann auch die sofortige Eingliederung in den besonderen Förderbereich der INTEG erforderlich sein.

Berufsbildungsmaßnahme

Während der Zeit im Berufsbildungsbereich erlernt der behinderte Mensch Tätigkeiten aus den unterschiedlichen Arbeitsfeldern der INTEG. Daran anschließend werden in verschiedenen Abteilungen Praktika absolviert.

Anschließend wird geklärt, in welchem Arbeitsbereich der behinderte Mensch künftig eingesetzt werden möchte.

Bei Zustimmung des Kostenträgers erfolgt die Übernahme in den Arbeitsbereich.

 

Haben Sie Fragen zur Aufnahme?

Leona Jäger

Begleitender Dienst | Berufsbildungsbereich | Aufnahmeverfahren



05253 4000-481